Berufshaftpflichtversicherung Vergleich


beratungJeder freiberuflich Tätige sollte sich frühzeitig mit dem Thema Berufshaftpflichtversicherung beschäftigen. Bei der Ausübung einiger freier Berufe ist das Vorhandensein einer Berufshaftpflichtversicherung gesetzlich geregelt, diese ist eine Voraussetzung zur Ausübung des Berufes. Die Auswahl des entsprechenden Tarifes beim gewünschten Versicherungsunternehmen sollte genau auf die entsprechende Tätigkeit abgestimmt sein. Je nach Gesellschaft kann oft zwischen mehreren Tarifen gewählt werden. Die wesentlichen Unterschiede liegen meist in den Deckungssummen und evtl. Deckungserweiterungen. Sehr komfortabel ist der Berufshaftpflichtversicherung Vergleich, der die wesentlichen Versicherungsgesellschaften mit ihren Tarifen gegenüberstellt.

Grundsätzlich muss darauf geachtet werden, dass evtl. gesetzliche Vorgaben, speziell bei der Höhe der Versicherungssummen eingehalten bzw. mindestens gegeben sind. Die Versicherungssummen beziehen sich meist auf Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden. Jedoch sollte immer genau geprüft werden, ob für den jeweiligen Beruf evtl. Deckungserweiterungen sinnvoll sind, bzw. im Tarif bereits beinhaltet sind. Insbesondere bei der Berufsgruppe Notare und Rechtsanwälte sollte darauf geachtet werden, dass die Deckungssumme für den Bereich Vermögensschäden in ausreichender Höhe im Tarif inkludiert ist.