Lektor für wissenschaftliche Arbeiten


Gerade bei der Bachelor- oder Masterarbeit kommt es nicht nur auf inhaltliche, sondern auch auf sprachliche Korrektheit an. Denn immerhin handelt es sich dabei um Abschlussarbeiten für das Studium und diese sollten einem hohen wissenschaftlichen Anspruch genügen, wozu nun einmal auf die Sprache gehört. Wer sich selbst unsicher ist, ob er diesem Anspruch gerecht werden kann, sollte auf die Hilfe eines Lektors vertrauen. Unter www.wissenschaftslektoren-in.de findet der Student freiberufliche Lektorate. Sie bieten ihre Hilfe bei der Kontrolle von Rechtschreibung und Grammatik, Stilistik, Form, Aufbau und gesamter Struktur des Textes an. Einer Beurteilung werden auch Unterschriften zu Bildern und Tabellen, sowie das Inhalts- und Quellenverzeichnis unterzogen.

Gerade dabei werden häufig Flüchtigkeitsfehler gemacht, die auch bei der Kontrolle kaum auffallen. Auf der genannten Internetseite sind nun Lektoren zu finden, geordnet nach Orten und Bundesländern. So kann eine ganz gezielte Suche durchgeführt werden. Die Freiberufler geben in ihrem Profilen zudem ihre Schwerpunkte der Arbeit an, einige sind nicht nur auf dem Gebiet der Korrektur von Fachtexten beschäftigt, sondern sie kümmern sich auch um eine eventuelle Veröffentlichung der wissenschaftlichen Arbeit.

Der Wissenschaftslektor ist darüber hinaus in der Lage, inhaltliche Aussagen im Text zu überprüfen sowie eventuelle Fehler zu korrigieren.

Übersetzung wissenschaftlicher Texte

Es kann aber auch sein, dass ein Student die Hilfe eines Übersetzers benötigt. Dann zum Beispiel, wenn er Fachliteratur für seine schriftlichen Arbeiten verwenden möchte, die aber in einer anderen Sprache verfasst ist. Oder die eigene Abschlussarbeit soll in eine andere Sprache übersetzt werden, auch hier helfen die freiberuflich tätigen Übersetzer gern weiter. Auf der Seite www.uebersetzer-link.de sind Übersetzer zu finden, die sich in ihren Profilen vorstellen. Die Suche nach einem Freiberufler kann kostenlos durchgeführt werden. Der große Vorteil ist, dass die Suche nach verschiedenen Kriterien durchgeführt werden kann und somit ein sehr präzises Ergebnis vorliegt. Wer zum Beispiel einen Übersetzer der sprachlichen Kombination Spanisch – Deutsch in Berlin sucht, der kann diese Kriterien eingeben und sich die entsprechenden Ergebnisse anzeigen lassen. Die Kontaktaufnahme kann direkt über die Seite erfolgen oder über die angegebenen Kontaktdaten des Übersetzers. Dies funktioniert auf der Seite  übrigens ähnlich und ist ebenfalls für den Nutzer kostenlos möglich. Zudem sind sämtliche Daten stets aktuell.

Suchen Sie jetzt hier einen Freiberufler zur Übersetzung wissenschaftlicher Texte.