Tagesgeld Vergleich


Der Tagesgeld Vergleich auf BankLupe.de ermöglicht Ihnen, auf einen Blick die Konditionen der Anbieter zu überblicken und zu ermitteln, nach welchen Kriterien ein Tagesgeldkonto ausgewählt wird. In der Werbung werden durch die Banken die Zinsen in den Fokus gerückt, was generell ein wichtiges Kriterium ist. Bei der Auswahl des passenden Tagesgeldkontos spielen jedoch auch weitere Gesichtspunkte eine Rolle.
Die Basis Ihrer Überlegungen beim Tagesgeld Vergleich ist die Anlagesumme. Wenn Sie hierüber Klarheit besitzen, können Sie beispielsweise Sonderaktionen berücksichtigen sowie die maximalen Summen, bis zu denen die jeweils höchsten Zinsen gelten, Ihren Überlegungen zugrunde legen. Der nächste Auswahlpunkt ist die Laufzeit. Für eine sehr kurzfristige Anlage bis etwa sechs Monate können Sie sehr attraktiv verzinste Neukundenangebote in Betracht ziehen, die einen Kontowechsel erfordern und bei der jeweiligen Bank für Sie nur einmalig gelten. Diese Angebote schlagen unter Umständen Festgeldzinsen. Bei längerfristiger Nutzung des Tagesgeldkontos greift man auf einen Anbieter zurück, der im langfristigen Tagesgeld Vergleich die höchsten Zinsen bietet. Auf BankLupe.de können Sie sich entsprechend orientieren.

Die Höhe der Zinsen spielt eine Rolle entsprechend Ihrer Anlagesumme. Sie werden beim Tagesgeld Vergleich feststellen, dass einige Banken bis zu einer gewissen Grenze sehr attraktive Zinsen bieten, danach diese jedoch relativ stark sinken. Sollten Sie an eine Summe oberhalb der Region von 20.000,- € oder 50.000,- € denken, ist ein einheitlicher Zinssatz in jedem Fall vorteilhaft.
Auch die Einlagensicherung spielt bei den Überlegungen eine Rolle. Generell ist Ihr Geld auch bei ausländischen Anbietern (außer Island) bis zu 100.000,- € zu hundert Prozent sicher. Danach unterscheiden sich die Konditionen durch verschiedene Sicherungssysteme, die teils gesetzlich vorgegeben sind, teils auf Schutzschirmen der Banken untereinander beruhen. Eine Bankinsolvenz ist zwar ein unwahrscheinlicher und seltener Fall, bei sehr hohen Summen ist dieser Aspekt jedoch nicht außer Acht zu lassen.
Wenn Sie mehrere Tagesgeldkonten mit denselben Zinsen und Sicherheit gefunden haben, kommt als nächstes Kriterium das Intervall der Zinsgutschrift zur Betrachtung. Es kann monatlich, pro Quartal oder Jahr zur Zinsausschüttung kommen. Bei Wiederanlage der Zinsen erhöht sich die Rendite durch den Zinseszinseffekt. Daher wählt man bei sonst identischen Konditionen das Konto mit dem kürzesten Zinsintervall. Auch die Kontoführungsgebühr ist ein Kriterium für den Tagesgeld Vergleich.